Unternehmensnachfolge (!) Mit der Checkliste für den Unternehmensverkauf erfolgreich

Unternehmensnachfolge (!) Mit der Checkliste für den Unternehmensverkauf erfolgreich

Unternehmensnachfolge Checkliste für den Unternehmensverkauf

Unternehmensnachfolge Checkliste – um einen Unternehmensverkauf erfolgreich umzusetzen wird empfohlen wesentliche Punkte im Rahmen einer Checkliste abzuarbeiten und zu Controllen … Was ist beim Unternehmensverkauf zu beachten? Welche Bedingungen gibt es für den Firmenverkauf? Ist eine Unternehmensbörse der richtige Weg? Welche Punkte müssen beachtet werden?

Hier einige Punkte für eine Checkliste beim Unternehmenskauf:

Ersteinmal einige allgemeine Überlegungen zum Thema Unternehmensnachfolge

Gut laufende Unternehmen überdauern Generationen. Die Unternehmensnachfolge ist eine ernstzunehmende Alternative zur Neugründung. Zumal die Gründergeneration aus der Wirtschaftswunderzeit derzeit in den Ruhestand geht. Studien haben ergeben, dass gerade in den letzten Jahren die Eigentümer von Unternehmen gerade im Mittelstand und gehobenen Mittelstand über einen Unternehmensverkauf nachdenken. Etwa die Hälfte der Eigentümer übergeben ihre Unternehmen an die eigenen Kinder oder an andere Familienmitglieder. Das muss aber nicht immer von Erfolg “gekrönnt” sein. Gerade die Übergabe der Unternehmen an die Familienmitgleider kann zu Problemen führen. Hier besteht die Gefahr von Generationskonflikten.

Unternehmensnachfolge: Mit der Checkliste für den Unternehmensverkauf erfolgreich
Unternehmensnachfolge: Mit der Checkliste für den Unternehmensverkauf erfolgreich

Der richtige Nachfolger für das Unternehmen ..

Doch die andere Hälfte sucht Nachfolger unter bisherigen Mitarbeitern oder externen Interessenten. Aber auch das ist kein Automatismus. Viele leitende Mitarbeiter scheuen sich vor dem unternehmerischen Risiko und haben auch nicht das notwendige Kapital um ein Unternehmen zu kaufen. Wenn Sie ein bestehendes Unternehmen übernehmen wollen, sollten Sie darauf achten, dass es zu Ihnen passt. Sie sollten keine Angst davor haben, Bewährtes zu behalten und müssen gleichzeitig bereit sein, die Firma innovativ nach Ihren Vorstellungen weiterzuentwickeln.

Informationen über das angebotene Unternehmen

findet man in verschiedenen Informationsquellen. Klassisch ist natürlich zunächst der Blick in das Internet. So ist die Branche als auch die geographische Lage des zu verkaufenden Unternehmens ein erster wichtiger Faktor. Je nach Branche können diese beiden Punkte unterschiedlich große Bedeutung haben. Handelt es sich bei dem Unternehmen zum Beispiel um ein Objekt aus der Gastronomie, so kann die geographische Lage Auswirkungen auf die Kundschaft haben. Die einzellnen Parameter sollten Sie bestenfalls mit einer Unternehmensberatung besprechen. Diese ist im Bereich M&A Beratung geschult und hilft beim späteren Unternehmensverkauf.

Beispiel geographische Lage :

Ein Hotel direkt an einem Skilift in den Alpen ist strategisch sicherlich besser als eine Lage in einem entsprechenden Außenbezirk. Das dürfte sich auf den Umsatz signifikant auswirken.

Unternehmensnachfolge Checkliste
Sprechen Sie uns direkt an:
per eMail..
oder rufen Sie uns einfach an…
Tel. +49 (0)30 89 54 0500
aktuelle Themen finden Sie auch in unserem Forum für Unternehmer …

Ablauf des Kaufes und dessen Organisation

ist gerade für die Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer sehr wichtig. Beide Parteien haben unterschiedliche Zielsetzungen. Während der Käufer die Vorstellung von einem geringen Kaufpreis und der strategischen Weiterentwicklung des zu kaufenden Unternehmens im Hinterkopf hat, ist der Verkäufer oft nur an einer vollständigen Abwicklung des Kaufes interessiert.

Gerade im Rahmen einer Nachfolgeregelung des Unternehmens ist der Verkäufer an der Weiterführung des zu verkaufenden Unternehmens interessiert. Hier geht es dann nicht nur um das Thema der Finanzsituation sondern auch um das Thema Personal. Daher ist es wichtig das zukünftige Management optimal mit qualifizierten Personal aufzustellen.

Schritt 1 – Unternehmen für eine Übernahme finden

Zunächst einmal geht es darum, ein passendes Unternehmen zu finden, das auch einigermaßen den eigenen Vorstellungen und den eigenen finanziellen Möglichkeiten entspricht. Unternehmen, die einen Nachfolger suchen, findet ihr vor allem auf den Unternehmensbörsen. Hier können Sie direkt mit den Unternehmen die zum Verkauf stehen Kontakt aufnehmen. Aber der Kauf eines Unternehmens benötigt auch die entsprechende Beratung. Insbesondere ist es wichtig erst einmal Ihr  Unternehmen zu bewerten. Welchen Wert hat also Ihr Unternehmen? Hier können Ihnen die Experten einer M&A-Unternehmensberatung die richtige Hilfe geben. Außerdem lohnt es sich, im eigenen Umfeld die Augen offen zu halten und Tipps von Bekannten, Freunden oder Branchenkollegen einzuholen. Weitere Helfer: Firmenvermittler (die allerdings meist eine Provision verlangen), Anzeigen in einschlägigen Zeitschriften oder entsprechende Fachzeitschriften und Online-Branchenmagazine.

Unsere Empfehlung: Nutzen Sie die Expertise einer Unternehmensberatung ( Firmenvermittler ).

Schritt 2 – Beziehung zum Verkäufer des Unternehmens aufbauen

Viele Unternehmer legen ihr Geschäft nur ungern in fremde Hände und bewerten ihr Unternehmen zudem häufig viel zu hoch. Die eigentümer haben Ihr Unternehmen jahrelang aufgebaut, da ist es ja nur natürlich, dass Sie auch eine erfolgreiche Weiterführung des Unternehmens wünschen. Die “Chemie” zwischen abgebendem Unternehmer und Nachfolger sollte stimmen, denn bei einer Übernahme sind umfassende Vertragsverhandlungen notwendig.

Ein Risikocontrolling des Kauf Prozesses

ist notwendig da es bis zum Notar-Termin und damit der Unterschrift unter dem Kaufbetrag jederzeit neue Entwicklungen einsetzten können. Nicht selten entscheidet sich der Eigentümer des Unternehmens doch noch für eine Weiterführung des Unternehmens. Hier wirken physische und psychische Überlegungen des Verkäufers. So ist eine weiterführende Beratung durch den Verkäufer oft gewünscht, aber der Käufer möchte einen sauberen “Schnitt”.

Schritt 3 – Eure Nachfolge-Idee & das Unternehmen: Passt das zusammen?

Unternehmensnachfolgen können sich sehr unterschiedlich gestalten – in der Praxis sollten Sie deshalb für Sie selbst schon im Vorfeld einige wichtige Fragen klären, wenn Sie ein Unternehmen für die Übernahme ins Auge gefasst habt.

  • Was soll bleiben? Wo sind die Stärken im Aufbau- und der Ablauforganisation des Unternehmens.
  • Was wollt ihr verändern? Brauche es neue Inovationen? Wie ist zum Beispiel der Status der Digitalisierung des Unternehmens?
  • Wo liegen die Stärken und Schwächen eines Unternehmens? Hier sollten Sie genau hinsehen.
  • Lassen Sie sich von den Profis beraten. Suchen Sie Kontakt zu den Experten aus der Branche

Tipps für Sie :

Versicherungsverträge des bestehenden Unternehmens

sollten vom Käufer genau geprüft werden und gegeben falls gekündigt werden. Hier lässt sich bei der Überprüfung der eigenen Möglichkeiten des Käufers optimieren.

Übernahme Mitarbeiter und deren Arbeitsverträge

ist ein sehr sensibler Bereich und ein weiterer wichtiger Punkt der Checkliste für den Unternehmenskauf. In der Regel werden den bestehenden Mitarbeitern Übernahme Angebote gemacht. Hier liegt vieles im Ermessen des Käufers.

Die bestehende Verbindlichkeiten und deren Haftung und mögliche Steuerschulden

sollten mit den Banken und dem Finanzamt abgestimmt werden. So ist es sehr wichtig vor dem Kauf in diesem Punkt unbedingt für Klarheit zu sorgen.

  • Unternehmen zum Kauf finden ...

Fragestellung für eine Checkliste bei der Unternehmensnachfolge?

Wer übernimmt in Familienbetrieben das Ruder, wenn der Chef nicht mehr kann oder will? Übergeber, die eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge sicherstellen wollen, sollten rechtzeitig eine Strategie entwickeln und die Optionen planen. Die Form der Unternehmensnachfolge hängt von verschiedenen Faktoren ab. So spielen die Situation des Unternehmens, Zukunftsperspektiven und persönliche Vorlieben eine wichtige Rolle.

Unternehmensnachfolge im Familienkreis?

Die familieninterne Übergabe eines Unternehmens ist die häufigste Übergabeform. Allerdings ist diese traditionelle Form keineswegs mehr selbstverständlich. Heute ist es so, dass die Kinder der Firmenchefs nicht selbstverständlich den Betrieb der Eltern übernehmen wollen, sondern andere Vorstellungen und Lebenskonzepte haben. Häufig haben Sie aufgrund hochwertiger Qualifikationen attraktive Alternativen

5/5 (17 Reviews)
5/5 (17 Reviews)
5/5 (42 Reviews)

Dr. Ralf Reinhard

Seit vielen Jahren verfasse ich Artikel für den Bereich Unternehmensbörse, Unternehmensnachfolge, Unternehmensverkauf und Unternehmenskauf. Ich bin M&A-Experte und Consultant aus Leidenschaft.