Unternehmensverkauf Ratgeber Deutschland

Unternehmenskauf Angebote (!) Unternehmen kaufen.. – Ihre Ratgeber www.hsc-personal.de

Unternehmenskauf: Angebote für Sie finden – Unternehmen kaufen

Unternehmenskauf:  Angebote für Sie finden – Unternehmen kaufen!
Unternehmenskauf: Angebote für Sie finden – Unternehmen kaufen

Der Unternehmenskauf wird täglich attraktiver. Unternehmen suchen gerade in den Zeiten des Arbeitskräftemangels nach Möglichkeiten zu wachsen. Lassen sich die Führungskräfte nicht auf konventionellen Wege über Hunting neuer Mitarbeiter ermöglichen werden ganze Unternehmen oder Unternehmensteile hinzugekauft. Oft werden solche Vorhaben im Rahmen einer Buy-and-Build-Strategie durchgeführt. Aktuell sprechen die Zahlen für sich. In einer Studie wurde festgestellt, dass mehr als 20.000 Unternehmen gerade im Mittelstand in den nächsten Jahren verkauft werden. Wo finden Sie Angebote für den Unternehmenskauf? Welche Möglichkeiten gibt es? Können Sie zum Beispiel ein IT Unternehmen kaufen?

Der Unternehmenskauf führt zum Wettbewerbsvorteil

Ein Unternehmen zu kaufen, bedeutet eine unabhängige organisatorische Einheit zu erwerben, die regelmäßig einer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgeht. Dabei kann ein Unternehmen sowohl aus einem als auch aus mehreren Betrieben bestehen. Wir empfehlen Ihnen die Aufgabe eines eigenen Gesuchs zum Unternehmenskauf – kostenfrei, unverbindlich und anonym. Firmeninhaber, die einen Unternehmensverkauf planen und noch nicht als Angebot in unserer Firmenbörse gelistet sind, werden so auf Ihre Firmensuche aufmerksam und können über uns diskret mit Ihnen in Kontakt treten.

Schauen wir uns das gemeinsam an. Eine Übersicht beginnt zunächst mit einer Definition: Unternehmenskauf + Unternehmensbörse


Zunächst eine Definition für den Unternehmenskauf:

Der Unternehmenskauf, auch Akquisition oder Übernahme, aus Anbietersicht Unternehmensverkauf, ist eine wirtschaftliche und rechtliche Transaktion, bei der ein Unternehmen oder eine Unternehmensbeteiligung ganz oder teilweise vom Verkäufer an einen Käufer gegen Kaufpreiszahlung in bar oder im Tausch gegen Anteile des Käufers verkauft und veräußert wird.

Quelle Wikipedia

Der Unternehmenskauf von Firmen:

Kaufpreisfindung und Angebote überprüfen..

Ein Unternehmen kaufen: So gehen Sie beim Unternehmenskauf vor
Ein Unternehmen kaufen: So gehen Sie beim Unternehmenskauf vor

Was steht am Anfang? Welches sind die wichtigsten Kriterien für einen Unternehmenskauf? Welche Branchen sind interessant? Können Sie ein Unternehmen kaufen? Womit beginnt der Unternehmensverkauf? Hier die Antwort:


Grundlage der Kaufpreisfindung ist eine Unternehmensbewertung. In der Bewertungslehre besteht seit langem ein Konsens dahingehend, dass bei Unternehmenserwerben der Transaktionspreis mittels eines investitionstheoretischen Barwertkalküls ermittelt werden muss, da es sich, wie weiter oben dargelegt, um eine Investitionsentscheidung handelt. In Frage kommen hier das Ertragswertverfahren oder Discounted Cash-Flow-Verfahren.

Andere Verfahren, wie beispielsweise die Multiplikatormethode oder andere Vergleichswertverfahren, können zur Plausibilisierung der ermittelten Werte eingesetzt werden. Die Wertfindung hängt von sehr vielen Parametern ab. Die wichtigsten sind die innerhalb des Bewertungshorizonts voraussichtlich anfallenden Nettorückflüsse und der Kalkulationszinsfuß. Da die Ausprägungen dieser Parameter sich nicht völlig objektiv bestimmen lassen, kann im Rahmen der Unternehmensbewertung ein Korridor von möglichen Wertansätzen bestimmt werden. Die abschließende Kaufpreisfindung hängt dann aber auch von der Verhandlungsposition der beteiligten Parteien ab.

Quelle Wikipedia

Unternehmen kaufen in Deutschland Übersicht, Bewertung und Vergleich (!) :
Zunächst eine Definition für den Unternehmenskauf
Zunächst eine Definition für den Unternehmenskauf
  1. HSC Personalmanagement
  2. KERN-System GmbH
  3. Deloitte GmbH
  4. MA.c partners GmbH
  5. Xenagos GmbH
  6. Bain & Company
  7. goetzpartners Corporate Finance GmbH
  8. Oaklins Angermann AG
  9. ARTHOS Corporate Finance GmbH
  10. Centuros GmbH

Liste der Unternehmen kaufen von Firmen in Deutschland mit Bewertung:

Unternehmen kaufen FirmenMitarbeiter-BewertungBewerbung/Kandidaten/BewertungBeste PunktzahlRankingBewertung
1. HSC Personalmanagement4,824,734,72
2. KERN-System GmbH4,733,714,22
3. Deloitte GmbH4,650,00neinneinnein
4. MA.c partners GmbH4,920,00neinneinnein
5. Xenagos GmbH3,443,433,44
6. Bain & Company4,494,514,50
7. goetzpartners Corporate Finance4,892,283,58
8. Oaklins Angermann AG4,003,313,65
9. ARTHOS Corporate Finance GmbH4,640,0neinneinnein
10. Centuros GmbH4,434,674,55
11. Schüssler & Partner4,144,004,07
12. MPI Management Partner & Investor GmbH4,824,444,44
13. Abacus GmbH4,394,094,24
14. Taurus Advisory GmbH3,933,203,56

Bitte beachten Sie: Wir bemühen uns, die Seiten stets aktuell zu halten und haben sie sorgfältig anhand unseres Kriterienkataloges zusammengestellt. Dennoch kann dieser Überblick keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben. Bitte informieren Sie uns, wenn Sie eine Börse vermissen. Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Inhalte der Börsen haben. Unser Ranking: Bei den verwendeten Größenangaben und Bewertungen handelt es sich jeweils um die aktuellsten vorliegenden Angaben aus Recherche, Eigenauskunft der Unternehmen oder der zuständigen Kreditreform und den sozialen Medien ( Wikipedia, Facebook, Linkedin, Kununu, Xing, Instagram etc. ). Trotz intensiver und gewissenhafter Recherche kann für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben keine Gewähr übernommen werden.

Der wichtigste Schritt für den Unternehmensverkauf ist die Unternehmensbewertung:

Angebote Kaufpreisfindung überprüfen
Angebote Kaufpreisfindung überprüfen

1. Die Unternehmensbewertung ist der Beginn

Bei Verhandlungen zwischen Kaufinteressenten und Verkäufern von Unternehmen spielt die Bestimmung des Unternehmenswerts meistens die zentrale Rolle. Oftmals liegen die Vorstellungen der Beteiligten weit auseinander.

Das Schlagwort „Unternehmensbewertung“ ist eng verknüpft mit den Aspekten Nachfolge und Unternehmenskauf.

Also muss das Unternehmen, das ver- bzw. gekauft werden soll, bewertet werden. Doch wie soll der Firmenwert einvernehmlich ermittelt werden? Schließlich haben Käufer*in und Verkäufer*in sehr unterschiedliche Perspektiven auf das anstehende Geschäft: Die verkaufende Seite schaut zurück auf ihre Mühen, die kaufende Seite blickt erwartungsvoll in die Zukunft.

1.1 Ertragswertverfahren

Anzeige

Das Ertragswertverfahren dient der Ermittlung des Ertragswertes von Renditeobjekten durch Kapitalisierung der Reinerträge, die mit diesen Objekten dauerhaft erwirtschaftet werden. Es wird insbesondere bei der Bewertung eines Unternehmens oder eines vermieteten bzw. verpachteten Grundstückes angewendet.

1.2 Discounted Cash-Flow-Verfahren

Gibt es eine Unternehmensbewertung für das angebotene Unternehmen?
Gibt es eine Unternehmensbewertung für das angebotene Unternehmen?

Discounted Cash-Flow (DCF) oder Abgezinster Zahlungsstrom beschreibt ein investitionstheoretisches Verfahren zur Wertermittlung, insbesondere im Rahmen von Investitionsprojekten, der Unternehmensbewertung und der Ermittlung des Verkehrswerts von Immobilien. Es baut auf dem finanzmathematischen Konzept der Abzinsung von Zahlungsströmen zur Ermittlung des Kapitalwerts auf.

1.3 Multiplikatormethode

Die Multiplikatormethode ist ein marktorientiertes Verfahren zur Unternehmensbewertung. Dabei wird das in Transaktionspreisen verdichtete Preisfindungswissen des Marktes bezüglich vergleichbarer Unternehmen auf ein zu bewertendes Unternehmen zwecks Wertermittlung übertragen

2. Verhandlung zum Verkauf von Unternehmen

Wie in allen Phasen des Verkaufsprozesses gilt auch bei der Verhandlungsführung: Man sollte nicht mit pauschalen Lösungsansätzen hantieren, sondern jedes Angebot und jede konkrete Verhandlungssituation genau analysieren und entsprechend darauf abgestimmt reagieren.

Anzeige

Gute Verhandlungsführung bedeutet im Grunde immer zu verstehen, was die Gegenseite erreichen will.

Darauf aufbauend können dann Zugeständnisse, Kompromisse oder Positionsoptimierungen rausgehandelt werden. Das primäre Ziel im Rahmen der initialen Verhandlungsführung mit den Interessenten ist es, dass diese sich sehr früh im Verkaufsprozess – und zwar am besten umfassend – dahingehend erklären, unter welchen Bedingungen sie eine Transaktion überhaupt durchführen möchten. Dadurch erhalten beide Parteien klare Vorstellungen über die gegenseitigen Transaktionsvoraussetzungen.


3. Unternehmensnachfolge

Eine Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten ...
Eine Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten …

Checkliste für den Ablauf ..

Die Suche nach Kaufobjekten
Die Suche nach Kaufobjekten

Insbesondere bei professionellen Investoren wie Private-Equity-Gesellschaften beginnt der Unternehmenskauf mit der Suche nach geeigneten Beteiligungsobjekten (deal search).

Es schließt sich die Evaluation potenzieller Beteiligungsobjekte (due diligence) an, gefolgt von Verhandlungen mit den Gesellschaftern und/oder dem Management des Targets (deal negotiation), die in einem Term Sheet festgehalten werden. Ein Letter of Intent kann die Absicht der beiden Parteien bekräftigen, diese Transaktion erfolgreich durchführen zu wollen. Die beidseitige Vertragsgestaltung (deal documentation) wird von Anwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfern, Unternehmensberatern oder Investmentbanken begleitet. Nach Kaufabwicklung sorgt beim Investor das Beteiligungscontrolling (deal monitoring) für eine permanente Überwachung der Entwicklung des Targets, das gegebenenfalls später wieder verkauft wird (exit).

Quelle Wikipedia

Anzeige

1. Beteiligungsobjekten (deal search)

Der Prozess des Unternehmenskaufes beginnt damit, dass der Investor sich auf die Suche nach geeigneten Beteiligungsobjekten begibt (deal search).

Hierbei bedient er sich oft entsprechender M&A-Berater die Kontakte in die entsprechende Branche haben. So kann es schnell zu einem Unternehmenskauf kommen, denn die M&A-Berater haben immer eine Liste von Unternehmen die zum Kauf stehen vorliegen.

2. Beteiligungsobjekte (due diligence)

Mit Unterstützung der Due Diligence erhalten die Auftraggeber der Prüfung einen besseren Überblick auf die untersuchte Fragestellung.

Schwachstellen und Stärken können herausgestellt werden, diese führen zu weitreichenden Entscheidungen.

Die Due Diligence soll als Prüfung eine Sicherheit für die Entscheidungen bereitstellen. Wir erklären Ihnen Ziele, Ablauf, Ursachen und stellen Ihnen die verschiedenen Arten vor.

3. Management des Targets (deal negotiation)

Unternehmenskauf: Management des Targets (deal negotiation)
Unternehmenskauf: Management des Targets (deal negotiation)
Verwenden Sie für einen erfolgreichen Markteintritt die folgenden 9 Verhandlungsschritte auf dem deutschen Markt als Leitfaden, um diesen neuen deutschen Geschäftskontakt zu Ihrem nächsten Handelspartner zu machen:
  1. Seien Sie bereit, Ihr Geschäftsgespräch zu sichern. Seien Sie bereit, qualitativ hochwertige datengesteuerte Informationen bereitzustellen. Die Deutschen werden Ihre Daten gründlich prüfen, was gut dokumentiert und gründlich zitiert werden sollte.
  2. Seien Sie bereit zu liefern. Die Deutschen werden Sie nach Ihrer Leistungsbereitschaft fragen.
  3. Achte auf deine Zeit. Vermeiden Sie, was sie als übermäßig ausgearbeitet ansehen könnten. Eine angemessene Zeitnutzung wird in Deutschland hoch geschätzt. Seien Sie auch nicht zu spät und achten Sie darauf, dass Sie während der Besprechungen den Zeitplan einhalten.
  4. Preis in der Nähe des Betrags, den Sie verkaufen möchten. Die Preise, mit denen Sie in Verhandlungen beginnen, sollten sehr nahe am erwarteten Endpreis liegen. Zahlen sind für Deutsche sehr wichtig, also planen Sie die Preise entsprechend.
  5. Haben Sie klare und präzise Geschäftsbedingungen. Deutsche Verträge sind weniger detailliert als US-Bestellungen und andere Handelsverträge. Sobald ein Vertrag in Deutschland abgeschlossen ist, wird erwartet, dass er auf den Brief eingehalten wird. Daher sind die für US-Handelsverträge typischen Einschränkungen und Sanktionen nicht erforderlich.
  6. Konzentrieren Sie sich auf die Bedürfnisse des deutschen Marktes und vermeiden Sie direkte Ländervergleiche. Zeigen Sie effektiv, wie gut Ihr Produkt für die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen des deutschen Kunden funktioniert. Dies bedeutet keine Ähnlichkeit zwischen den beiden Märkten, z. B. “Unsere Produkte sind in den USA sehr erfolgreich, daher werden sie sich in Deutschland sehr gut verkaufen.”
  7. Lassen Sie die Fakten für sich sprechen. Stellen Sie sicher, dass Sie Daten bereitstellen, die Ihr Produkt vergleichen und mit anderen vergleichen, ohne die Konkurrenz zu beeinträchtigen. Deutsche Firmen kaufen gerne ein. Sie stimmen normalerweise nicht sofort einem Deal zu.
  8. Der Verhandlungsstil ist formal. Titel sind für Deutsche sehr wichtig. Sie bevorzugen es, sich mit Personen mit oder ohne Abschluss zu befassen. Geben Sie daher Ihre Anmeldeinformationen an. Sprechen Sie die Menschen mit ihrem vollständigen Titel an, egal wie lang es auch sein mag. Gleiches gilt für die Adressierung eines Briefes.
  9. Seien Sie hilfreich und verfolgen Sie den Verkaufsprozess, bis eine Entscheidung getroffen wird. Erwarten Sie viel schriftliche Kommunikation. Die Deutschen dokumentieren viel, um Entscheidungen zu stützen und Diskussionen aufzuzeichnen. Denken Sie daran, dass Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit schneller die gewünschten Ergebnisse erzielen, wenn Sie Ihr Gegenüber bei jedem Schritt des Weges einbeziehen.

4. Vertragsgestaltung (deal documentation)

Die Vertragsgestaltung (deal documentation)
Die Vertragsgestaltung (deal documentation)

Die beidseitige Vertragsgestaltung (“Deal Documentation“) wird von Anwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfern, Unternehmensberatern oder Investmentbanken begleitet.

5. Beteiligungscontrolling (deal monitoring)

Nach Kaufabwicklung sorgt beim Investor das Beteiligungs-Controlling (“Deal Monitoring“) für eine permanente Überwachung der Entwicklung des Targets, das gegebenenfalls später wieder verkauft wird (“Exit“).

HÄUFIGE FRAGEN

Unternehmensbörse als Möglichkeit für den Unternehmensverkauf
Unternehmensbörse als Möglichkeit für den Unternehmensverkauf
Unternehmenskauf Angebote
[Guide Unternehmen kaufen]Bemerkung & Infos
Unternehmen kaufenDer Unternehmenskauf, auch Akquisition oder Übernahme, aus Anbietersicht Unternehmensverkauf, ist eine wirtschaftliche und rechtliche Transaktion, bei der ein Unternehmen oder eine Unternehmensbeteiligung ganz oder teilweise vom Verkäufer an einen Käufer gegen Kaufpreiszahlung in bar oder im Tausch gegen Anteile des Käufers verkauft und veräußert wird.Als erfolgreicher Unternehmer oder Privatperson sind Sie auf der Suche nach einem lohnenden Investment oder Expansionsmöglichkeiten? Über unsere Homepage und die gezielte Ansprache von Partnern innerhalb unseres Netzwerkes und Mandanten, deren Unternehmen zum Verkauf steht, finden wir das passende Investitionsobjekt für Sie.
Unternehmen kaufen Portal
Das Portal für Unternehmensverkauf und Franchise. Ob Produktion, Dienstleistung, Handel oder Handwerk – die besten Unternehmen zum Kauf finden Sie hier. Jetzt suchen! Investieren Sie in Unternehmen, die aus den verschiedensten Gründen in die Insolvenz gegangen sind.Wir begleiten Sie in allen Phasen Ihrer Nachfolgeregelung – professionell, verlässlich und mit einem Höchstmaß an Vertraulichkeit. Neben den Informationen zu unserer Vorgehensweise finden Sie auf dieser Seite auch die Möglichkeit, mit unseren Experten bezüglich eines Unternehmensverkaufs bzw. Unternehmenskaufs in Verbindung zu treten
Firmen zu kaufenDenken Sie darüber nach, ein Unternehmen zu kaufen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir sind einer der größten Übernahmeplattformen in Europa und bringen Angebot und Nachfrage für Unternehmen schnell und effizient zusammen.Verkaufen Sie über das Anzeigenportal Insolvenzware, Konkursmasse und Betriebseinrichtungen gesamt über Firmenverkäufe.
Unternehmen kaufen VorgehensweiseWie Sie Firmenbeteiligungen kaufen können. Wer eine Beteiligung an einer Firma kauft, erwirbt damit zugleich Miteigentum an dieser. Der Kauf erfolgt oft als Bareinlage und kann auf unterschiedliche Weise vorgenommen werden.Wer eine Firma kauft oder GmbH-Anteile erwirbt, steht vor großen Aufgaben: Sie müssen den Firmenwert klären. Dann stehen die Finanzierung und die Gespräche mit der Bank an.
Unternehmen kaufen BeratungWer eine GmbH als Vorratsgesellschaft kaufen möchte, benötigt eine umfassende Beratung. Beim Kauf einer Vorrats GmbH ist die Satzung der Gesellschaft an die individuellen Bedürfnisse der Gesellschafter anzupassen. Bei der Übertragung der GmbH ändert der Notar den Firmennamen, Sitz, Geschäftsgegenstand, die Gesellschafter und den Geschäftsführer auf Wunsch ab.Suchen Sie jetzt kostenlos nach Unternehmen, die Sie kaufen können. Filtern Sie nach Ihren bevorzugten Branchen oder Unternehmensgrößen.
Laufendes Unternehmen kaufenDas Internet ist eine einzigartige Möglichkeit, neue Geschäftsmodelle aus dem Boden zu stampfen und sich kreativ zu verwirklichen. Der Aufbau und Kauf von Webprojekten ist daher ein durchaus lohnendes Geschäftsmodell. Und zwar für beide Seiten – Gründer (Verkäufer) und Käufer.Auf welche Kennzahlen Sie achten sollten. Bei einem Unternehmenskauf müssen Sie vorab die Kennzahlen genau analysieren. Hier gilt: Nur, was Sie schwarz auf weiß sehen, hilft Ihnen weiter. Zu den wesentlichen Kennzahlen zählen die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) mit Einnahmen und Kosten.

FAQ zum Thema Unternehmenskauf mit einer Unternehmensbörse und mehr:

Unternehmensbörse als Möglichkeit für den Unternehmensverkauf

Was macht eine Unternehmensbörse? Wie funktioniert sie?
Was macht eine Unternehmensbörse? Wie funktioniert sie?

1. Was macht eine Unternehmensbörse? Wie funktioniert sie?

Eine Unternehmensbörse ermöglichen es Interessenten, die ein Unternehmen kaufen bzw. übernehmen wollen oder sich an solchen beteiligen wollen im Internet Kontakt aufzunehmen. Interessenten können Direktinvestoren sein oder auch deren beauftragte Makler. Die Angebote und die Beteiligungswünsche an Unternehmen werden Optionen genannt. Bei den Interessenten wird zwischen nationalen und internationalen Interessenten unterschieden.

Anzeige


Die Unternehmensbörsen sind sowohl in privater als auch in öffentlicher Hand.

2. Was sind die Kennzeichen einer Unternehmensbörse?

Reichweite und Menge der erreichten Käufer und Verkäufer im Internet für ein ausgewiesenen Optionen im Internet.

3. Wie finden Sie Käufer und Nachfolger auf einer Unternehmensbörse?

Wieviele Unternehmen werden auf der Plattform angeboten. Es gibt Optionen für eine bestimmte Branchen und Regionen. Unternehmensgrößen werden nach Jahresumsatz und Anzahl Mitarbeitern dargestellt.

4. Interaktive Marktplätze für Berater? Wie steht es mit der Unabhängigkeit der Unternehmensböre?

Ist das Unternehmen welches die Unternehmensbörse anbietet “unanhängig”? Geht es hier um Eigenwerbung des Plattform-Anbieters? Wie finanziert sich die Unternehmensbörse?

Anzeige

5. Können Unternehmen aus einer Vielzahl von Inseraten wählen? Rückläufer finden..

Wie sind die Rückläufer der Anfragen zu bewerten? Gibt es eine stichhaltige und seriöse Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer ..

6. Fünftens Aktualität: Geprüfte Angebote für den Verkauf..

Sind die Optionen bzw. Angebote wirklich aktuell und geprüft…

Bio + Chemical IndustryBiotechnologie, Chemie Industrie, Pharma
ITDigitalisierung, Mint-Technologie, Telekommunikation
FinanceBanken, Versicherungen, Finanzwirtschaft, Finanzdienstleister
Health ServiceGesundheitswesen, Medizintechnik, Pflege, Medizin
EnergyErneuerbare Energien, Energieversorgung, Energiewirtschaft
EngineeringMaschinenbau, Engineering, Anlagenbau
AutomotiveFahrzeugbau, Fahrzeugbauzulieferer, Automobilindustrie
Electronics IndustryElektrische Geräte, Elektrotechnik
Logistic/RetailTransport, Logistik, Handel, Bekleidung Textil

Asset Deal. Verkauf ganzer Wirtschaftsgüter …

Ein Asset Deal ist eine Unterart des Unternehmenskaufs, bei dem Wirtschaftsgüter (engl. Assets) eines Unternehmens, wie Grundstücke, Gebäude, Maschinen, Patente etc., im Rahmen der Singularsukzession übertragen werden. Das heißt, jedes Wirtschaftsgut und jede Verbindlichkeit muss mit Zustimmung des jeweiligen Vertragspartners einzeln an den Käufer transferiert werden.

Es besteht also die Wahlmöglichkeit, welche Assets veräußert bzw. erworben werden sollen.

Findet mit der Übertragung einzelner Vermögenswerte zugleich ein Betriebsübergang statt, gehen auch die bestehenden Arbeitsverhältnisse auf den Erwerber über. Übrig bleibt am Ende nur die Gesellschaft als Hülle. Wahlweise können auch nur einzelne Geschäftsbereiche aus einem Unternehmen herausgekauft werden.

Anzeige

Quelle Wikipedia

5/5 (21 Reviews)
5/5 (21 Reviews)
5/5 (30 Reviews)
Anzeige
Anzeige